Praxis heute (Mittwochs) geöffnet von:
8:30 - 12:00 Uhr
Telefon: (0 61 72) 45 16 30

Parodontologie

Parodontitis (Zahnbetterkrankung - auch als Parodontose bekannt) ist eine bei Erwachsenen (ca. ab dem 35. Lebensjahr) sehr häufig auftretende Erkrankung des Zahnhalteapparates. Die Parodontitis ist neben der Karies die häufigste Erkrankung, die für Zahnverluste verantwortlich ist. Dabei verlieren die Zähne im Laufe der Erkrankung ihre Verbindung zum Knochen. Gründe für das Entstehen sind unter anderen: Zahnbeläge, Zahnstein, Konkremente, spezielle Bakterien und deren Stoffwechselgifte, Allgemeinerkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck und andere Risikofaktoren wie Rauchen, Stress, Einnahme von immunabwehrunterdrückenden Medikamenten, Vererbung und Alkoholabusus.

Können sie Parodontitis selbst erkennen? JA! Eine Zahnfleischentzündung beginnt meist mit Zahnfleischbluten beim Essen, Zähneputzen, schlechtem Geschmack im Mund, zurückgehendes Zahnfleisch und mit darauf folgenden freiliegenden Zahnhälsen die auf heiß/kalt empfindlich reagieren, aufgequollenes verfärbtes Zahnfleisch, schlecht zu reinigende Zahnzwischenräume unter und hinter eigenen Zähnen und/oder Zahnersatz (Kronen, Brücken, Implantaten, herausnehmbaren Konstruktionen). Beginnende Zahnlockerung bis hin zu "Zahnwanderungen" und Eiterentleerungen aus dem Zahnfleischsaum "Zahnfleischtasche" deuten dann auf eine ausgeprägte Parodontitis.

Wir können ihnen helfen eine Parodontitis zu diagnostizieren und zu therapieren. Ihre allgemeinmedizinischen Angaben, der klinische Zustand Ihrer Zähne/des Zahnfleisches und die Analyse von Röntgenaufnahmen (Vergleich von alten mit neuen Aufnahmen, Einschätzung des horizontalen und vertikalen Knochenniveaus) helfen uns bei der Diagnose. Kontrolluntersuchungen, Einschätzung des Gesundheitszustandes, Zahnreinigung und Remotivation können oft einen langen Erfolg der Parodontitisbehandlung gewährleisten.

Unser Ziel ist es die Erkrankung zu vermeiden! - Mit Ihrer Hilfe möchten wir vermeiden, dass Sie an einer Parodontitis erkranken. Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie die Zahnzwischenräume und den Zahnfleischrand effektiv pflegen können. Von dort geht meist die Entzündung aus.